12:03 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    "Wremja Nowostej": USA verzichten auf russisches Plutonium-238

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 28. Juni (RIA Nowosti). Erstmals seit dem Ende des Kalten Krieges nimmt Washington die Produktion von Plutonium-238 wieder auf. Angesichts der hohen Giftigkeit dieses Stoffs haben die USA in den letzten zwei Jahrzehnten den Plutonium-238-Import aus Russland bevorzugt, stellt die „Wremja Nowostej" am Dienstag fest.

    In der Russischen Atomenergiebehörde wurde gegenüber der Zeitung erklärt, am Wunsch der Amerikaner, die Produktion dieses Isotopen bei sich wieder aufzunehmen, gebe es „nichts Außergewöhnliches".

    Dieses Isotop ist im Unterschied zu Plutonium-239 für die Produktion von Kernwaffen nicht geeignet und wird traditionsgemäß als Treibstoff in Weltraumapparaten verwendet. In den zurückliegenden 20 Jahren wurden rund 20 Kilogramm Plutonium-238 aus Russland importiert. Das letzte Abkommen über den Plutonium-Import wurde 2003 unterzeichnet. Der Vertrag im Wert von 32 Millionen Dollar läuft bis 2009.

    Einem bilateralen Abkommen mit Russland entsprechend, dürfen die Amerikaner das russische Plutonium-238 nicht zu militärischen Zwecken verwenden. Der Wunsch, dieses Verbot zu umgehen, zwingt die USA, die Produktion wieder aufzunehmen, schreibt das Blatt.

    „Die Hauptursache liegt in den Interessen unserer nationalen Sicherheit", sagt Timothy Frazier, Leiter der Abteilung für Systeme der Radioisotopenergie des Energieministeriums der USA.

    In Russland wird das Isotop an den Forschungsreaktoren in Kurtschatow (Gebiet Kursk) und Dimitrowgrad (Gebiet Uljanowsk) hergestellt. Es handelt sich um eine separate technologische Kette, die nicht mit der Produktion des waffenfähigen Plutoniums-239 verbunden ist. Das Isotom wird für konkrete Bestellungen hergestellt, in dem Fall die amerikanische.

    „Wo eine Nachfrage ist, gibt es auch ein Angebot", meinten russische Atomenergieexperten dazu. „Wozu sollten sie unsere Industrie ernähren, wenn sie eigene Fachleute, Kapazitäten und Geld haben, dies bei sich zu Hause zu machen."

    Die Produktion des amerikanischen Plutoniums-238 wird im Nationalen Labor des USA-Bundesstaats Idaho beginnen. Der Wert des Projekts beträgt 1,5 Milliarden Dollar. Das erste Plutonium wird 2013 gewonnen. Insgesamt sollen im Laufe von 30 Jahren 150 Kilogramm radioaktives Isotop hergestellt werden.

    Eine internationale Zustimmung bzw. regulierende Dokumente für die Produktion von Plutonium-238 sind nicht erforderlich. „Dies ist ein Isotop, ist sein Gehalt am Plutonium mehr als 80 Prozent, so stellt es keine Gefahr dar, eine Atombombe lässt sich daraus nicht machen", hieß es in der russischen Atomenergiebehörde Rosatom.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren