20:46 25 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Lawrow als Gast zur OIC-Außenministerkonferenz

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    MOSKAU, 28. Juni (RIA Nowosti). Der russische Außenminister Sergej Lawrow trifft am Dienstag Abend in Jemen ein, um an der Außenministerkonferenz der Organisation Islamische Konferenz (OIC) als Gast teilzunehmen. Dies teilte der offizielle Sprecher des russischen Außenministeriums, Alexander Jakowenko, in einem Interview für RIA Nowosti mit.

    Ihm zufolge ist Jemen ein wichtiger Partner Russlands in der Region. „Der immer enger werdenden Kooperation unserer beiden Staaten liegen langjährige Freundschaftsbande und gegenseitiges Verständnis zugrunde, aber auch der gegenseitige Respekt vor den Interessen voneinander sowie die Übereinstimmung bzw. die Nähe der Einstellungen zu zahlreichen internationalen und regionalen Problemen", äußerte der Sprecher.

    In Sana soll Lawrow mit der höchsten Staatsführung von Jemen zu Gesprächen zusammenkommen. Damit werde der vertrauensvolle Dialog fortgeführt, der während der beiden Russland-Besuche des jemenitischen Staatspräsidenten, Ali Abdullah Salih, (im Dezember 2002 und April 2004) in die Wege geleitet wurde.

    Auf der Tagesordnung stehen vor allem die Verstärkung und der Ausbau der bilateralen Beziehungen in Politik und Wirtschaft, im militärtechnischen Bereich und in der Kultur, informierte Jakowenko.

    „Der Besuch Sergej Lawrows gibt den bilateralen Verbindungen in diversen Bereichen einen kräftigen Impuls. Es ist geplant, gemeinsame Schritte zu einer aktiveren Suche nach optimalen und gegenseitig vorteilhaften Formen und Ausrichtungen der Kooperation zu erörtern", sagte der Außenamtssprecher.

    Im Rahmen der Verhandlungen werden darüber hinaus akute regionale Probleme zur Sprache kommen, in erster Linie die Situation in Irak und im Raum des Roten Meeres sowie der Friedensprozess im Nahen Osten. Auch die Reform der UNO werde in den Mittelpunkt rücken.

    „Russland und Jemen plädieren für eine multipolare Welt, in der die UNO eine zentrale Rolle im System der internationalen Beziehungen spielt. Eine Welt, die auf dem Vorrang des Völkerrechts beruht und in der Konflikte mit politischen Mitteln beigelegt werden", äußerte Jakowenko. „Moskau und Sana lehnen den internationalen Terrorismus in all seinen Erscheinungsformen ab und führen gegen ihn einen entschlossenen Kampf."

    Der Besuch des russischen Außenministers in Jemen wird bis zum 30. Juni dauern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren