Radio
    Politik

    EILMELDUNG: Usbekistans Präsident zieht eine Parallele zwischen der Aktion in Andischan und den „samtenen Revolutionen"

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    NOWO-OGARJOWO, 28. Juni (RIA Nowosti). Der Präsident von Usbekistan hat eine Parallele zwischen der Operation gegen Andischan und den sogenannten „samtenen Revolutionen" gezogen.

    „Hätte ich nicht darüber geredet, dass uns Fragen der Sicherheit bewegen, und darüber, was auf unserem Territorium - in Andischan - geschah, hätte ich mich verstellt oder wäre den Fragen ausgewichen, die die Journalisten stellen und die natürlich und verständlich sind. Ich meine damit die Kette der ‚samtenen Revolutionen'", sagte Karimow bei einem Treffen mit dem russischen Präsidenten.

    Nach Meinung des usbekischen Staatschefs geht es nicht darum, wie diese Revolutionen heißen - „orange" oder „Tulpenrevolutionen".

    „Im Grunde genommen werden diese Ereignisse (sie könnten auch als eine Operation bezeichnet werden) so rücksichtslos und ungestraft auf dem Territorium der GUS und außerhalb ihrer Grenzen durchgeführt, dass dies bei den Menschen, auch bei denen, die in Usbekistan leben, viele Fragen auslöst", sagte Karimow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren