15:45 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Turkmenien wird voraussichtlich zum einzigen Gaslieferanten für Ukraine

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    KIEW, 29. Juni (RIA Nowosti). Die Ukraine und Turkmenien planen, im September dieses Jahres einen Vertrag über die Lieferung von turkmenischem Erdgas an die Ukraine zu unterzeichnen.

    Dieser Vertrag mit einer Laufzeit von 25 Jahren könne die zentralasiatische Republik Turkmenien automatisch zum wichtigsten Gaslieferanten für die Ukraine machen, sagte Alexej Iwtschenko, Vorstandsvorsitzender der nationalen Aktiengesellschaft Naftogas Ukrainy, am Mittwoch in Kiew.

    „Bei meinem jüngsten Besuch in Turkmenien habe ich Präsident Saparmurat Nijasow eine Einladung des ukrainischen Staatschefs Viktor Juschtschenko überbracht, zu einem Besuch nach Kiew zu kommen und einen Vertrag über die Lieferung von turkmenischem Gas an die Ukraine für 25 Jahre unter Dach und Fach zu bringen." Nijasow habe die Einladung angenommen und versprochen, im September in die Ukraine zu kommen, fuhr Iwtschenko fort.

    „Die ukrainische Seite bereitet bereits den Vertrag vor. Wir wollen jährlich bis zu 60 Milliarden Kubikmeter Gas von Turkmenien beziehen." Den Wert des Vertrages wollte der Vorstand unter Berufung auf das Geschäftsgeheimnis nicht preisgeben. Das Dokument könne seinen Worten nach ab 2007 in Kraft treten.

    Turkmenien liefert derzeit sein Gas an die Ukraine via Russland und deckt knapp die Hälfte des Gasbedarfs der Ukraine.

    Turkmenien und Russland haben bereits ein langfristiges Abkommen über die Kooperation im Gasbereich, wonach die Gasprom-Tochter Gasexport in den nächsten 25 Jahren turkmenisches Gas zu einem Preis von 44 Dollar pro 1000 Kubikmeter erwerben wird. Allerdings gehen die Seiten ab 2007 zu Weltmarktpreisen oder zu einem Modus der Verrechnungen für Gaslieferungen über, wie es in Verträgen mit westlichen Partnern, gebunden an einen „Korb von Ölprodukten", üblich ist.

    Das Potenzial des Gasexports Turkmeniens nimmt mit jedem Jahr zu. Turkmenien hat mit Iran ein Abkommen über Gaslieferungen bis zum Jahr 2018. Aus rein technischen Gründen kann Teheran aber nicht mehr als 13 Milliarden Kubikmeter Gas im Jahr beziehen. In die Ukraine pumpt Turkmenien jedes Jahr fast 40 Milliarden Kubikmeter Gas zu einem Preis von 42 Dollar pro 1000 Kubikmeter. Turkmenien will seinen Gasexport zum Jahr 2010 auf 100 Milliarden Kubikmeter steigern. Die Förderung dürfte in dieser Zeit auf 120 Milliarden Kubikmeter expandieren.

    Selbst bei dieser intensiven Förderquote reicht Gas in Turkmenien lange. Nach Schätzungen von Experten lagern in Turkmenien bis zu 22,5 Billionen Kubikmeter Gas.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren