Radio
    Politik

    Finanzminister Kudrin: Verdoppelung des BIP zum Jahr 2010 möglich

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0
    MOSKAU, 29. Juni (RIA Nowosti). Eine Verdoppelung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) Russlands zum Jahr 2010 ist nach Ansicht von Finanzminister Alexej Kudrin durchaus möglich. „Aber das wird einige wichtige Beschlüsse und groß angelegte Reformen verlangen", sagte Kudrin am Mittwoch bei einem Treffen mit Vertretern großer westlicher Investmentgesellschaften in Moskau.

    Zu den erstrangigen Problemen zählte Kudrin das noch fehlende bestätigte Konzept einer Reform in der Gasindustrie, die Verwirklichung der Verwaltungs- und der Gerichtsreform wie auch der Reform der Kommunalwirtschaft.

    „Der Abschluss von Umwandlungen in diesen und anderen wichtigen Bereichen könnte bei einer Eindämmung der Inflation und der Festigung des Wechselkurses des Rubels zu einer regelrechten Antriebskraft für das Wachstum werden. Internationale Erfahrungen führen vor Augen, dass jene Länder, deren Regierungen institutionelle und Strukturanpassungsreformen schneller betreiben und ihre Ausgaben besser kontrollieren, ein höheres Wachstumstempo aufweisen", sagte Kudrin.

    Zuvor hatte der Minister für Wirtschaftsentwicklung und Handel Russlands, German Gref, in einer Kabinettssitzung erklärt, eine Verdoppelung des BIP zum Jahr 2010 sei kaum denkbar. Gref sprach sich für eine Diversifizierung der Wirtschaft und die Verbesserung des Investitionsklimas im Lande aus. Er halte es für falsch, immer mehr Kohlewasserstoffe zu verfeuern und auf das extensive Wachstum der Wirtschaft zu pochen.

    In seiner Jahresbotschaft an die Föderalversammlung hatte Präsident Wladimir Putin im Jahr 2003 das Ziel gesetzt, das BIP zum Jahr 2012 im Vergleich zu 2002 zu verdoppeln. „Bei der Erhaltung des gegenwärtigen Wachstumstempos könnte sich das BIP auch zum Jahr 2010 verdoppeln", betonte der Präsident. Dafür ist nach Ansicht von Experten ein jahresdurchschnittliches BIP-Wachstum von 7,2 Prozent im ersten Fall und von 9,0 Prozent im zweiten Fall erforderlich.

    2002 wuchs das BIP Russlands um 4,7 Prozent, 2003 um 7,3 Prozent und 2004 um 7,1 Prozent. Nach einer Prognose von Fachleuten des Ministeriums für Wirtschaftsentwicklung und Handel dürfte das BIP in diesem Jahr um 5,8 Prozent steigen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren