Radio
    Politik

    Vorsitzender der VRCh vermerkt ständige Beschleunigung des Tempos der Zusammenarbeit mit Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 110
    MOSKAU, 30. Juni (RIA Nowosti). Das Tempo und der Umfang der russisch-chinesischen bilateralen Zusammenarbeit nehmen von Jahr zu Jahr zu, erklärte der Vorsitzende der Volksrepublik China, Hu Jintao, am Donnerstag beim Treffen mit Sergej Mironow, Vorsitzender des Föderationsrates (Oberhaus des russischen Parlaments).

    „Ich möchte speziell die Entwicklung unserer Zusammenarbeit im Handels- und Wirtschaftsbereich sowie in der Energiewirtschaft hervorheben", sagte er.

    Der Vorsitzende der VRCH verwies speziell darauf, dass die Entwicklung der russisch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen durch die überregionale Kooperation in hohem Maße gefördert werde. Er erinnerte daran, dass mehr als 60 Städte und Provinzen Chinas Partner von russischen Regionen sind.

    „Rund ein Viertel des Außenhandelsumfangs zwischen Russland und China entfällt auf die Grenzterritorien", unterstrich Hu Jintao.

    In diesem Zusammenhang gab er der Zuversicht Ausdruck, dass gerade die Umsetzung der bilateralen Programme und Projekte Russland und China ermöglichen werden, die Entwicklungsstrategie der beiden Länder abzustimmen.

    „Die größten Bemühungen um die Schaffung des Fundaments der zwischenstaatlichen Freundschaft erwarte ich von unseren Parlamenten", erklärte der Vorsitzende der VRCh.

    Der Vorsitzende des Föderationsrates Sergej Mironow stellte sich seinerseits hinter den Vorschlag des chinesischen Spitzenvertreters und betonte dabei, dass er es für zweckmäßig halte, bei der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit eine parlamentarische Sonderstruktur zu schaffen.

    Dieser Organisation gehören, neben Russland und China, Kasachstan, Kirgisien, Tadschikistan und Usbekistan an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren