09:00 18 Januar 2017
Radio
    Politik

    Verabschiedung der Resolution des UN-Sicherheitsrates zu Sierra Leone in Moskau positiv aufgenommen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 01. Juli (RIA Nowosti). Moskau hat die Verabschiedung der Resolution des UNO-Sicherheitsrates zu Sierra Leone positiv aufgenommen. Das geht aus einem Kommentar des Außenministeriums Russlands zur einstimmigen Annahme der Resolution am 30. Juni hervor.

    In dem Dokument wird das Mandat der Friedensmission der UNO in Sierra Leone um weitere sechs Monate bis zum 31. Dezember 2005 verlängert. Späterhin soll die Präsenz der Friedenstruppe durch internationale Programme zur Unterstützung der Regierung dieses Landes beim friedlichen Nachkriegs-Aufbau unter der koordinierenden Rolle der UNO ersetzt werden. Nach dem Abschluss des Aufenthaltes der UNO-Friedenstruppe wird die Verantwortung für die Sicherheit im Lande im vollen Umfang auf die Bürger von Sierra Leone selbst übertragen.

    In dem Dokument ist der Appell an die Regierung von Sierra Leone enthalten, die Bemühungen um die Entwicklung eines effektiven Gerichtssystems, der Polizei und der Armee sowie um die gebührende staatliche Leitung des Landes fortzusetzen.

    "Russland, das an der Friedensmission der UNO in Sierra Leone aktiv beteiligt ist, - im Rahmen der UNO-Mission sind eine Kampfhubschraubereinheit sowie Militärangehörige Russlands eingesetzt - wird auch künftig alle Anstrengungen unternehmen, die auf die Festigung der erfolgreichen Ergebnisse bei der friedlichen Regelung in diesem Land gerichtet sind", heißt es in dem Kommentar abschließend.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren