19:02 20 Januar 2017
Radio
    Politik

    Wochenschrift "Moskowskije nowosti" hat neuen Besitzer

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    MOSKAU, 04. Juli (RIA Nowosti). Der Präsident von Media International Group (MIG), Vadim Rabinowitsch, bestätigte den Erwerb von 100 Prozent der Aktien der Gesellschaft "Moskowskije nowosti" mit ihren Handelsmarken "Moskowskije nowosti" und "The Moscow News". In einer Sendung des ukrainischen fünften TV-Kanals am Sonntagabend sagte Rabinowitsch auch, dass die früheren Besitzer der Zeitung im Vorfelde des Geschäfts Jewgeni Kisseljow aus dem Amt des Chefredakteurs und des Generaldirektors von "Moskowskije nowosti" entlassen haben.

    Wie es in einer Meldung heißt, die auf der Internet-Web-Seite Mignews.com platziert wurde, gehören der Holding Media International Group jetzt auch die Tageszeitung "Nowoje russkoje slowo" (NRS), die in den USA gedruckt wird, die politische Wochenschrift "CN-stolitschnyje nowosti", die Tageszeitung "Stolitschka", die Wochenschrift "DN-delowaja nedelja" (in der Ukraine) und die israelische Zeitung MIG.

    In der Meldung wird betont, dass die "Führung der Holding die Entwicklung der Zeitungsprojekts in Moskau für die Hauptrichtung in der nächsten Zeit hält: ‚Moskowskije nowosti' und ‚NRS-GUS' - eine elitäre politische Wochenschrift für den gesamten postsowjetischen Raum".

    "Moskowskije nowosti" ist eine der ältesten gesellschaftspolitischen Ausgaben in Russland (das erste Heft erschien in den 30er Jahren). Die Blütezeit der Ausgabe kam auf die Mitte der 80er Jahre, als die Zeitung Michail Gorbatschows Idee der Perestroika aktiv unterstützte.

    Heute erscheint die Zeitung in russischer und englischer Sprache und wird in Russland, den USA, Israel, Deutschland und Australien gedruckt. Sie wird in 54 Ländern verbreitet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren