21:38 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    "J8" als Vorspiel zur G8 beginnt in Schottland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    LONDON, 04. Juli (RIA Nowosti). Ein Treffen der "Junioren-Acht" - J8 - findet im Vorfeld des G8-Gipfels in Schottland statt. Es handelt sich um "ein dreitägiges Treffen zur Erörterung einer Reihe von Szenarien, die nach den Themen konzipiert wurden, wie sie 2005 von der wirklichen G8 diskutiert werden", teilten die J8-Veranstalter mit.

    Das Treffen der Jugendlichen soll mit der Annahme eines von allen Teilnehmern abgestimmten Kommuniques zu Ende gehen. Das Dokument wird den Spitzenpolitikern der G8 vorgelegt.

    Am Sonntag trafen Gesandte aus Schulen Großbritanniens, Deutschlands, Italiens, Kanadas, Russlands, der USA, Frankreichs und Japans in Edinburgh ein.

    Am Dienstag soll die Arbeit an einem gemeinsamen Kommunique zu Ende gehen, das im Gebäude des neuen schottischen Parlaments an den ersten Minister Schottlands, Jack McConnel, übergeben wird.

    Russland wird beim J8-Treffen von den Schülern eines Moskauer internationalen Gymnasiums vertreten: Nikita Murawjow (geht im September in die 10. Klasse) und Talita Karakeschistschjan (geht in die 11. Klasse). Die Jugendlichen werden von Olga Karp, die für auswärtige Beziehungen zuständige Vizedirektorin des Gymnasiums, begleitet.

    Das Dokument, das die russischen Schüler beim J8-Treffen vorlegen werden, gilt den Hauptprioritäten der G8 für dieses Jahr: Klimaveränderung, Krankheiten in Afrika (Malaria, TBS, AIDS usw.) sowie Schulden der ärmsten Länder und fairen Handelsregeln.

    Das Moskauer internationale Gymnasium ist ein kollektives Mitglied der Russischen UNO-Gesellschaft, eine assoziierte UNESCO-Schule, ein ständiges Mitglied des Europäischen Rats der internationalen Schulen, es gehört zum Allrussischen Euroklub, der unter der Ägide des Europarates arbeitet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren