08:54 20 Januar 2017
Radio
    Politik

    Regelung zwischen Palästinensern und Israelis sollte sich nicht auf den Abzug Israels aus dem Gazastreifen beschränken

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    DAMASKUS, 04. Juli (RIA Nowosti). Die Regelung zwischen Palästinensern und Israelis sollte sich nicht auf den Abzug Israels aus dem Gazastreifen und vom Westufer des Jordans beschränken, sagte der stellvertretende russische Außenminister, Alexander Saltanow, in einem Interview für RIA Nowosti.

    „Es ist unzulässig, dass sich einige positive Momente in der palästinensischen Angelegenheit nur auf den Rückzug aus Gaza und einigen Teilen des Westufers des Jordan beschränken", sagte der russische Diplomat.

    Er führte aus, dass Russland und andere Teilnehmer am internationalen Vermittlungsquartett im Nahen Osten (USA, EU und UNO) die Meinung teilen, wonach sich eine Regelung nicht mit diesem Plan abfinden kann.

    „Es muss Kontinuität und Folgerichtigkeit gewahrt bleiben. Nur so kann eine grundlegende Wende von der Konfrontation zum Dialog und zu politischen Lösungen hin erzielt werden", sagte Saltanow.

    „Den Plan des Auseinanderrückens betrachten wir nur als Beginn erneuter Bewegungen im Rahmen der Road Map, im Rahmen der Umsetzung der Verpflichtungen, die beiden Seiten aus den Festlegungen des Dokuments erwachsen. Nach unserer festen Überzeugung gibt es dazu auch weiterhin keine Alternative", sagte der stellvertretende russische Außenminister.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren