23:22 18 Januar 2017
Radio
    Politik

    Sieben Dokumente auf SOZ-Sitzung unterzeichnet

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    ASTANA,05. Juli (RIA Nowosti). Auf der Sitzung des Rates der Staatschefs der Schangaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) in Astana wurden sieben Dokumente unterzeichnet. Darunter die Deklaration der SOZ-Staatschefs, den Beschluss des Rates "Über die Bestätigung der Konzeption zur Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedsländern der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit im Kampf gegen Terrorismus, Separatismus und Extremismus"; den Beschluss des Rates "Über die Bestätigung der ständigen Vertreter der Mitgliedsländer der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit bei der Regionalen Antiterrorstruktur der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit".

    Die SOZ-Staatschefs bestätigten auch den Bericht des Rates der Regionalen Antiterrorstruktur der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit über die Tätigkeit im Jahr 2004.

    Durch gesonderte Beschlüsse bekamen drei Staaten - Pakistan, Iran und Indien - den Status von Beobachtern bei der SOZ.

    Die Deklaration über die SOZ-Gründung wurde am 15. Juni 2001 in Schanghai unterzeichnet. Entsprechend der Deklaration sind die Ziele der Organisation: Festigung des gegenseitigen Vertrauens, der Freundschaft und der guten Nachbarschaft zwischen den Mitgliedsländern; Förderung der effektiven Zusammenarbeit in Politik, Handel, Wirtschaft, Wissenschaft, Technik, Kultur, Bildung, Energie, Transport, Ökologie und auf anderen Gebieten; gemeinsame Bemühungen um die Aufrechterhaltung und Gewährleistung des Friedens, der Sicherheit und der Stabilität in der Region; Aufbau einer neuen demokratischen, gerechten und zweckmäßigen politischen und ökonomischen internationalen Ordnung.

    Der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit gehören China, Kasachstan, Kirgisien, Russland, Tadschikistan und Usbekistan an.