Radio
    Politik

    SOZ stellt keine ultimativen Forderungen nach einer bestimmten Aufenthaltsfrist von Objekten der Infrastruktur der antiterroristischen Koalition in den SOZ-Ländern

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 201
    ASTANA, 05. Juli (RIA Nowosti). Die Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) stelle keine Ultimaten in Bezug auf den Aufenthalt von Objekten der Infrastruktur der antiterroristischen Koalition auf dem Territorium der SOZ-Länder, möchte jedoch eine eindeutige Antwort darauf haben, wie lange sie sich dort befinden werden.

    Auf diese Weise kommentierte eine Quelle in der russischen Delegation jenen Teil der Deklaration des SOZ-Gipfeltreffens, der die Stationierung von militärischen Kontingenten auf dem Territorium der SOZ-Länder zwecks Durchführung einer antiterroristischen Operation in Afghanistan betrifft.

    "Niemand stellt Ultimaten, an wen auch immer. Aber wir müssen unbedingt wissen, wie lange die Koalitionsländer die Objekte der Infrastruktur auf dem Territorium der SOZ-Länder zwecks Durchführung der antiterroristischen Operation in Afghanistan noch nutzen werden", sagte die Quelle im Gespräch mit Journalisten.

    "Diese Frage ist sowohl für uns als auch für die Länder, in denen die Kontingente stationiert sind, von praktischer Bedeutung. Wir brauchen eine genaue und klare Antwort auf diese Frage", sagte die Quelle in der russischen Delegation.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren