12:39 20 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    EILMELDUNG - Verteidigungsminister: Situation in Dagestan lässt sich nicht nur mit Gewalt regeln

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 710

    NALTSCHIK, 05. Juli (RIA Nowosti). Die heutige Situation in Dagestan darf nicht nur mit Gewaltmethoden geregelt werden. Diese Meinung äußerte der Verteidigungsminister Russlands, Sergej Iwanow, auf einer Pressekonferenz in Naltschik.

    "Was die Explosionen in Dagestan betrifft, so ruft das bei uns naturgemäß Besorgnis hervor. Diese Bedrohung lässt sich nicht mit Gewaltmethoden allein beseitigen. Das ist eine komplizierte Frage, die sowohl mit gewaltsamen als auch mit zivilen Methoden geregelt werden muss", sagte der Verteidigungsminister.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren