Radio
    Politik

    Russland - ein verlässlicher Partner der G7

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    MOSKAU, 06. Juli (RIA Nowosti). Der Kreml meint, dass Russland die Siebener-Gruppe eben so braucht wie umgekehrt. "Seinerzeit wurde Russland aus politischen Erwägungen in die G8 aufgenommen.

    Die Wirtschaft des Landes befand sich jedoch in einem verheerenden Zustand", sagte der russische Präsidentenberater, Igor Schuwalow, gegenüber Journalisten.

    Er brachte zum Ausdruck, dass seitdem ein großer Wegabschnitt zurückgelegt wurde.

    "Jetzt ist, wenn das Thema der Wirtschaftsentwicklung diskutiert wird, allen klar, dass globale wirtschaftliche Stabilität ohne Russland unmöglich ist", stellte Schuwalow fest.

    Demnächst erreicht Russland eine Erdölfördermenge von 500 Millionen Tonnen jährlich, und das Exportpotenzial wächst weiter", stellte Schuwalow fest.

    "Alle verstehen, dass Russland ein verlässlicher Partner für eine sichere Energieversorgung in den Ländern der G8 ist. Das versetzt ihre Wirtschaft in die Lage, sich in den nächsten 10 Jahren stabil zu entwickeln.", sagte Igor Schuwalow.

    "Seinerseits braucht Russland Hilfestellung, um die Umstrukturierungen zu meistern und sich von der Abhängigkeit vom Export der Energieträger zu lösen. In diesem Sinne braucht uns die Siebener Gruppe eben so, wie wir sie brauchen", unterstrich der Präsidentenberater.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren