12:43 20 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Ratifizierung des Abkommens über C-Waffen entfaltet das Potential des russisch-kanadischen Zusammenwirkens

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 01
    MOSKAU, 06. Juli (RIA Nowosti). Die Ratifizierung des Abkommens im Bereich der Vernichtung chemischer Waffen entfaltet das Potential des russisch-kanadischen Zusammenwirkens im Rahmen der Globalen Partnerschaft. Das geht aus einer Mitteilung des Informations- und Presseamtes des russischen Außenministeriums hervor.

    Der Mitteilung zufolge "wird die russisch-kanadische praktische Zusammenarbeit zur Realisierung dieses Abkommens bereits verwirklicht". Mit Unterstützung Kanadas sei die Demontage von drei russischen atomgetriebenen U-Booten in Angriff genommen worden, es würden Arbeiten zur Schaffung der Infrastruktur eines Objektes für die Vernichtung chemischer Waffen in der Wohnsiedlung Schtschutschje im Gebiet Kurgan (Westsibirien) geführt, heißt es.

    Der Föderationsrat (Oberhaus des Parlaments) hat am Mittwoch, dem 6. Juli, den Beschluss gefasst, das föderale Gesetz über die Ratifizierung des Abkommens mit Kanada vom 9. Juni 2004 über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Vernichtung chemischer Waffen, der Verschrottung ausgemusterter russischer Atom-U-Boote sowie der Erfassung, der Kontrolle und des physischen Schutzes nuklearer Materialien und radioaktiver Stoffe zu billigen. Das Abkommen war bereits von der Staatsduma ratifiziert worden.

    Das Dokument bildet die rechtliche Grundlage, die für die unentgeltliche Hilfe Kanadas, vor allem für die Unterstützung Russlands bei der Vernichtung chemischer Waffen und bei der Verschrottung ausgedienter russischer Atom-U-Boote, notwendig ist.

    Diese Bereiche der Zusammenarbeit sind für Russland im Rahmen der Globalen Partnerschaft der "G-8" vorrangig. Kanada hat die Bereitstellung einer Milliarde kanadischer Dollar innerhalb von zehn Jahren für die globale Partnerschaft angekündigt und nach der Unterzeichnung des Abkommens seine Absicht bekräftigt, für die chemische Abrüstung und die Verschrottung von Atom-U-Booten anfänglich je 300 Millionen kanadische Dollar bereitzustellen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren