10:48 24 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Umfrage - die Bevölkerung Transnistriens hält Russland für ihren Hauptverbündeten

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 111
    MOSKAU, 06. Juli (RIA Nowosti). Die Bevölkerung Transnistriens hält Russland für den Hauptverbündeten der nicht anerkannten Republik. Das bezeugen die Angaben der soziologischen Studie, die vom Russisch-Transnistrischen Informations- und Analysezentrum (RPIAZ) im Zusammenhang mit den in Transnistrien bevorstehenden Parlamentswahlen im Winter und den Präsidentenwahlen im nächsten Jahr vorgenommen wurde.

    Laut Angaben der Umfrage betrachten 84,7 Prozent der Befragten Russland, 10,1 - die Ukraine, 2,7 Prozent - Moldawien und 0,8 Prozent - die USA als Hauptstütze und Hauptverbündeten Transnistriens. 46,7 Prozent der Einwohner Transnistriens würden die nicht anerkannte Republik eher als Bestandteil Russlands sehen wollen als, dass sie ein Bestandteil Moldawiens ist (5,5 Prozent).

    Außerdem möchten 60,2 Prozent der Einwohner Transnistriens die russische Staatsbürgerschaft haben, 27,3 Prozent die der Ukraine, 9,9 die Moldawiens, 1,7 Prozent - die rumänische und 0,9 Prozent die polnische.

    Mehr als die Hälfte der Befragten (52,8 Prozent) meinen, dass die meisten Probleme, mit denen die transnistrische Gesellschaft konfrontiert wird, ein Ergebnis der internationalen Nichtanerkennung seien. Dabei schlagen 29,1 Prozent der Befragten vor, die regierende Elite zu erneuern und die Gesetzgebung zu ändern, um die akutesten Probleme zu lösen.

    Die größte Besorgnis erregen bei den Einwohnern Transnistriens die Wirtschaftskrise (40,1 Prozent), die politische Instabilität (29,7 Prozent) und die Bedrohung des Staatswesens (20,3 Prozent).

    56,5 Prozent der Befragten erklärten, dass sie an den bevorstehenden Parlamentswahlen teilnehmen würden, um die Situation zu ändern.

    Bei der Durchführung der Studie wurden im Zeitraum vom 1. bis 15. Juni des laufenden Jahres 1600 Einwohner Transnistriens befragt.

    Wie Alexej Martynow, Leiter des RPIAZ, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz mitteilte, "war die Umfrage mit dem Ziel durchgeführt worden, die soziale Temperatur der Gesellschaft Transnistriens im Vorfeld der Parlaments- und der Präsidentenwahlen zu ermitteln".

    Die Parlamentswahlen sollen voraussichtlich im Dezember 2005 stattfinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren