Radio
    Politik

    Massive Waldbrände im russischen Fernen Osten

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 10
    MOSKAU, 6. Juli (RIA Nowosti). Im Russischen Fernen Osten toben zahlreiche Waldbrände. Die meisten von ihnen sind in den Regionen Chabarowsk und Primorje sowie in der Republik Jakutien gemeldet, informiert das Ministerium für Naturressourcen am Mittwoch.

    So seien in der Region Chabarowsk neun Waldbrände auf einer Fläche von rund 8.000 Hektar registriert. Zwei von ihnen wüten in unter besonderen Naturschutz stehenden Waldgebieten auf 345 Hektar.

    "Sechs der neun Brände sind auf einer Fläche von 91 Hektar lokalisiert. Ein Brandherd, der vier Hektar erfasste, wurde bereits gelöscht", hieß es.

    An den Löscharbeiten in Chabarowsk sind laut Angaben des Ministeriums 361 Personen und 56 Maschinen, darunter 15 Bulldozer beteiligt.

    In der Pazifikregion Primorje wüten zehn Waldbrände. Vom Feuer sind 761,5 Hektar erfasst.

    "In den vergangenen 24 Stunden wurden in der Region drei Waldbrände auf einer Fläche von 350,5 Hektar gelöscht. Fünf Brände auf einer Fläche von 22,8 Hektar konnten bereits lokalisiert werden. Neun weitere Brandherde auf einer Fläche von 30,8 Hektar werden derzeit lokalisiert", hieß es. Im Einsatz sind 151 Feuerwehrleute und 21 Maschinen.

    In der Republik Jakutien sind elf Großbrände auf einer Fläche von 583 Hektar gemeldet. An den Löscharbeiten beteiligen sind 191 Personen, 10 Maschinen, darunter zwei Hubschrauber Mi-8 und ein Flugzeug AN-2 im Einsatz, so das Ministerium für Naturressourcen.