20:23 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Einrichtung eines Stützpunktes der Schwarzmeerflotte in Noworossijsk wird erhebliche staatliche Mittel erfordern

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    ANAPA, 06. Juli (RIA Nowosti). Für den Bau und die Einrichtung eines Marinestützpunktes der Schwarzmeerflotte in Noworossijsk werden im nächsten Jahr mehr als eine Milliarde Rubel (ein US-Dollar entspricht 28,82 Rubel) bereitgestellt. Das teilte der Verteidigungsminister Russlands, Sergej Iwanow, vor Journalisten mit.

    "Was das darauffolgende Jahr 2007 betrifft, so ist die definitive Summe noch nicht bestätigt worden, aber diese Summe wird eine Milliarde Rubel übersteigen und weiterhin zunehmen", sagte der Minister, der sich auf einer Inspektionsreise in der Region Krasnodar befindet.

    Iwanow bestätigte, dass in Zukunft weitere Stützpunkte der Schwarzmeerflotte in der Region Krasnodar aktiv entwickelt werden.

    "Stützpunkte der Flotte werden - und ich möchte dies betonen - in verschiedenen Orten der Region Krasnodar eingerichtet", fuhr der Minister fort.

    Er fügte hinzu, dass die Baukosten für die neuen Marinestützpunkte der Schwarzmeerflotte in der Region Krasnodar sowie die Kosten für die Verlegung des russischen Stützpunktes der Schwarzmeerflotte von der Krim nach Noworossijsk Dutzende Milliarden Rubel betragen können.

    Iwanow bemerkte zugleich, dass der Bau der neuen Marinestützpunkte in der Region Krasnodar eine qualitativ neue Etappe der Entwicklung der Schwarzmeerflotte Russlands bedeutet.

    Der Minister betonte, dass die Pacht des Stützpunktes in Sewastopol (Krim) in der Ukraine durch Russland bis zum Jahr 2017 verlängert worden ist.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren