13:35 17 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Geburten- und Kindergelder werden in Russland erhöht

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 611
    MOSKAU‚ 07. Juli (RIA Nowosti). Der Minister für Gesundheitswesen und Sozialentwicklung, Michail Surabow, schlägt vor, ab nächstem Jahr die einmaligen Beihilfen bei der Geburt eines Kindes auf 10 000 Rubel (etwa 350 US-Dollar) zu erhöhen.

    "Es liegen auch Vorschläge vor, die monatlichen Kinderbeihilfen (für Kinder unter 18 Monaten) von 500 auf 800 oder sogar 1 000 Rubel zu erhöhen (ein US-Dollar entspricht 28,82 Rubel)", sagte Surabow in einer Regierungssitzung.

    Die einmalige Geburtsbeihilfe beträgt gegenwärtig 6 000 Rubel.

    Sollte diesen Initiativen zugestimmt werden, würden zusätzlich neun bis zehn Milliarden Rubel im Jahr benötigt werden, sagte Surabow.

    Vizepremier Alexander Schukow beauftragte das Ministerium, diese Vorschläge bis Monatsende durchzuarbeiten und zu analysieren.

    "Diese Initiativen müssen analysiert und unter Berücksichtigung dieser Analyse Entscheidungen getroffen werden", sagte Schukow.

    "Ich glaube, dass die Vorschläge zur Erhöhung der einmaligen Geburtsbeihilfen und der monatlichen Kindergelder notwendig sind", bemerkte der Vizepremier.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren