11:50 16 Januar 2017
Radio
    Politik

    Russland wird 2005 - 2008 zusätzlich 20 Millionen Dollar zum Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tbc und Malaria beitragen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 07. Juli (RIA Nowosti). Russland wird 2005 - 2008 in den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria zusätzlich 20 Millionen Dollar einzahlen. Diesen Beschluss fasste die Regierung der Russischen Föderation auf ihrer Sitzung am Donnerstag.

    Schon im laufenden Jahr wird Russland an den Fonds nicht 5 Millionen, wie früher geplant, sondern 10 Millionen Dollar überweisen, sagte Finanzminister Alexej Kudrin auf der Sitzung.

    Der Minister betonte, dass Russland gleichzeitig auch Mittel aus dem Fonds bezieht, der auf Beschluss der "Großen Acht" zur Akquirierung und Verteilung von Spenden zwecks Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria angelegt wurde.

    Gegenwärtig sind bereits mehrere Projekte zur Bekämpfung dieser Erkrankungen auf Russlands Territorium gebilligt worden. Der Gesamtkosten belaufen sich auf 310 Millionen Dollar.

    Kudrin betonte, dass Russland mehr Mittel für die Aids-Bekämpfung bereitstellen müsse, darunter auf dem eigenen Territorium. "Aids breitet sich in Russland schneller aus als im weltweiten Durchschnitt", betonte der Minister.

    Nach dem Stand vom 1. Januar 2005 betrug der Umfang der Beiträge zum Fonds, die die Spenderländer und der Privatsektor angemeldet haben, 6,01 Milliarden Dollar. Die größten Spender in der G-8 sind die USA (2,12 Milliarden Dollar), Frankreich (734 Millionen Dollar), Großbritannien (467 Millionen Dollar), Deutschland (404 Millionen Dollar) und Japan (264 Millionen Dollar).

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren