14:00 17 Januar 2017
Radio
    Politik

    Präsident Putin traf sich mit dem Präsidenten der RSA

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    GLENEAGLES (Schottland), 07. Juli (RIA Nowosti). Russlands Präsident Wladimir Putin traf sich im Rahmen des G8-Gipfels mit dem Präsidenten der Republik Südafrika Thabo Mbeki. "Wir haben sehr gute Beziehungen auf der politischen Ebene. Ich bin aber mit Ihnen darin einig, dass wir unsere politischen Beziehungen transformieren und sie als Basis für die Entwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen benutzen sollen", sagte der Präsident Russlands. Putin stellte fest, dass beide Länder sehr viele mögliche Richtungen für eine Zusammenarbeit haben, darunter auch solche, die von beiderseitigem Interesse sind.

    "Wir sollten uns auch die Entwicklung von Mechanismen für eine solche Zusammenarbeit überlegen", äußerte Putin.

    Der Präsident der RSA bedankte sich bei Putin für die Teilnahme an der Entwicklung des wirtschaftlichen Zusammenwirkens der beiden Länder.

    "Ich empfange persönlich alle russischen Delegationen, alle russischen Geschäftsleute. Als sie bei mir zu Besuch waren, äußerten sie sich sehr lobend über ihren Präsidenten und hoben das Interesse des Präsidenten an der Entwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen hervor", sagte der Präsident der RSA.

    Er teilte mit, dass in der nächsten Woche eine weitere Delegation südafrikanischer Geschäftskreise nach Moskau fahren werde, um die Richtung der bilateralen wirtschaftlichen Beziehungen endgültig festzulegen. "Unser Volk ist voll Enthusiasmus in Bezug auf die Zusammenarbeit mit Russland", sagte Thabo Mbeki.

    "Wir erwarten Ihren Besuch in unserem Lande, für uns ist das sehr wichtig, und das wird ein gutes Zeichen in den Beziehungen nicht nur zwischen Russland und der RSA, sondern auch zwischen Russland und dem afrikanischen Kontinent", sagte der Präsident der RSA.

    Wladimir Putin bedankte sich seinerseits bei ihm für die Einladung. "Ich nehme Ihre Einladung an. Wir werden die Termine des Besuchs über die diplomatischen Kanäle unbedingt abstimmen", sagte Putin.

    Weiter äußerte er: "Wir unterhalten zu Afrika traditionell Freundschaftsbeziehungen und Russland hat im Verlaufe von Jahrzehnten afrikanische Länder beim Kampf um ihre Unabhängigkeit und auch wirtschaftlich unterstützt sowie große Projekte umgesetzt." "Mit vielen hervorragenden Menschen Afrikas halten wir gute Kontakte", sagte Wladimir Putin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren