03:12 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Thailand will russische Jagdflugzeuge

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    IRKUTSK, 7. Juli (RIA Nowosti). Thailand will bei Russland Jagdflugzeuge kaufen sowie Wasser aus dem Baikal, dem tiefsten See der Welt. Dies erklärte der thailändische Botschafter in Moskau, Sorayut Prompot, am Donnerstag auf einem Briefing mit Irkutsker Journalisten.

    "Zur Zeit beraten Thailand und Russland über mögliche Lieferungen von Jagdflugzeugen des Typs SU-30MK", sagte der Botschafter. "Es handelt sich um eine große Stückzahl, mit der die thailändische Armee ausgerüstet werden soll".

    Auf dem Aufenthaltsprogramm der thailändischen Delegation in Irkutsk steht ein Besuch beim Flugzeugbauer Irkut, wo die SU-30MK hergestellt werden, meldet der Korrespondent der RIA Nowosti vor Ort. Gegenwärtig wickelt Irkut einen Großauftrag für Indien ab.

    Bei dem heutigen Treffen des thailändischen Botschafters mit dem Gouverneur des Irkutsker Gebietes Boris Goworin wurden die Aussichten einer Kooperation zwischen Thailand und dieser russischen Region erörtert. Der Botschafter war beeindruckt von der Qualität und der Reinheit des Trinkwassers aus dem Baikal und schlug vor, ein Joint Venture für Trinkwasserproduktion zu gründen.

    Darüber hinaus zeigte der Botschafter Interesse für Investitionen in die Holzverarbeitung, die Nahrungsmittel- und Bergbauindustrie sowie die Touristik in Sibirien.

    Die SU-30 ist ein zweisitziges sehr manövrierfähiges Jagdflugzeug für Luftgefechte, die Bekämpfung von boden- und seegestützten Zielen. Es eignet sich auch für Gruppenflüge.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren