Radio
    Politik

    Quelle: Putin initiierte gemeinsame Erklärung der G8-Länder zu den Terroranschlägen in London

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 10
    GLENEAGLES (Schottland), 8. Juli (RIA Nowosti). Den Vorschlag, eine gemeinsame Erklärung der G8-Länder zu Terroranschlägen in London anzunehmen, unterbreitete Wladimir Putin, teilte ein Sprecher in der russischen Delegation auf dem Gipfel mit.

    Ihm zufolge bestand gerade Putin darauf, dass eine gemeinsame Erklärung der G8-Staatschefs zu dieser Frage abgegeben werde.

    "Der Präsident sagte, dass man mit einer einheitlichen Position auftreten muss. Dem wurde beigepflichtet. Aber Blair bat um Zeit, um sich auf eine solche Erklärung vorzubereiten", teilte der Sprecher mit.

    Wie er berichtete, erklärten sich die Kollegen in der "Acht" einverstanden, dass Blair nach London fliegen müsse, baten aber ihn, einen Vertreter zu ernennen, der den Gipfel im Namen des Premierministers weiter führen würde.

    Der Sprecher hob hervor, dass es der "Acht" ungeachtet dieser Ereignisse gelang, alle geplanten Fragen zu erörtern.

    Bei der Erörterung der internationalen Fragen kamen die G8-Spitzenvertreter ständig auf das Problem des Kampfes gegen den Terrorismus zurück. Sie äußerten die Meinung, dass man nur mit gemeinsamen Anstrengungen gegen den Terrorismus kämpfen könne.

    Der Sprecher teilte mit, dass Putin vor diesem Hintergrund in einer recht emotionalen Erklärung einschätzte, dass alle Anstrengungen in diesem Bereich vorläufig einen vereinzelten Charakter trügen.

    Wie der Gesprächspartner der Agentur betonte, könne man nur von einer gemeinsamen, koordinierten Position aus den Terrorismus aus der Welt schaffen.