21:21 22 Januar 2017
Radio
    Politik

    Tschetscheniens Präsident: Sprengstoffanschläge in London sind nicht auf den nationalen Faktor zurückzuführen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    GROSNY, 08. Juli (RIA Nowosti). Der Präsident Tschetscheniens, Alu Alchanow, ist der Meinung, dass die Sprengstoffanschläge in London keineswegs mit einem nationalen oder religiösen Faktor in Verbindung gebracht werden dürfe.

    "Das würde gerade jenen Kräften in die Hände spielen, die hinter diesem ungeheuerlichen Terrorakt stehen, dessen Ziel es war, eine religiöse Konfrontation heraufzubeschwören", sagte Alchanow in einem Interview für die RIA Nowosti.

    Die britische Hauptstadt war am Donnerstag einer Terrorattacke ausgesetzt. In London explodierten vier Sprengsätze - drei in der U-Bahn und ein weiterer in einem Bus. Nach jüngsten Polizeiangaben wurden mindestens 50 Menschen getötet und 700 verletzt. Der Zustand von 22 Betroffenen wird als kritisch bewertet.

    "Der Terrorismus hat seit langem seine Geographie ausgeweitet und ist international geworden, denn seine Hauptidee ist Menschenhass", betonte Alchanow.