Radio
    Politik

    Rice: Verhandlungen müssen zu Nordkoreas Verzicht auf Nuklearprogramm führen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    TOKIO, 12. Juli (RIA Nowosti) Ohne Verzicht Nordkoreas auf sein Nuklearprogramm würden die sechsseitigen Verhandlungen, deren Wiederaufnahme für den 27. Juli in Peking geplant ist, zu nichts führen. Das erklärte die USA-Außenamtschefin Condoleezza Rice am Dienstag nach ihren Verhandlungen mit dem japanischen Amtskollegen Nobutaka Machimura in Tokio.

    Außerdem bekundete Rice eine uneingeschränkte Unterstützung der USA für die Forderungen Tokios an Pjöngjang hinsichtlich der Klärung des Schicksals der von den nordkoreanischen Geheimdiensten entführten Japaner.

    Japans Außenminister Nobutaka Machimura teilte mit, dass beim Treffen mit Rice die Notwendigkeit bestätigt wurde, bei der 4. Runde der Verhandlungen mit der KDVR konkrete Resultate zu bekommen.

    "Wir haben die Wichtigkeit einer engen Zusammenarbeit zwischen Japan, den USA und Südkorea in dieser Frage betont", hieß es.