19:10 18 Januar 2017
Radio
    Politik

    Felix Kulow nimmt die Arbeit als amtierender Erster Stellvertreter des Ministerpräsidenten auf

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    BISCHKEK, 12. Juli (RIA Nowosti). Der amtierende Präsident und Ministerpräsident Kirgisiens Kurmanbek Bakijew habe am Dienstag den Erlass zur Ernennung Felix Kulows zum amtierenden Ersten Stellvertreter des Ministerpräsidenten unterschrieben, meldete der Pressedienst des führenden kirgisischen Politikers.

    Im Grunde ist Kulow zu seinem früheren Amt zurückgekehrt, das er in der Regierung Kirgisiens bekleidete, bevor er zur Teilnahme an der Wahlkampagne Bakijews selbst zurücktrat, wie das die kirgisische Gesetzgebung verlangt.

    Am Vortag erklärte Bakijew auf einer Pressekonferenz, gemäß den Bedingungen einer zwischen ihm und Kulow getroffenen Vereinbarung werde er dem Parlament die Kandidatur Kulows als Ministerpräsident des Landes vorschlagen. Wie Bakijew sagte, werde das nach seiner eigenen Bestätigung auf dem Posten des Präsidenten der Republik geschehen.

    Bei den am vorigen Sonntag abgehaltenen Wahlen bekam Bakijew die Stimmenmehrheit (vorläufige Angaben).

    Felix Kulow wurde während der Märzrevolution in Kirgisien aus der Haft entlassen. Er war wegen ihm zur Last gelegter finanzieller und dienstlicher Verbrechen zu zehn Jahren Freiheitsentzug verurteilt worden. Später sprach das Oberste Gericht Kirgisiens Kulow völlig frei. Vor Beginn der Wahlkampagne zog Kulow seine Kandidatur zurück und nahm an den Präsidentenwahlen nicht teil.

    Die vorgezogenen Wahlen in Kirgisien fanden am 10. Juni statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren