05:11 20 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Lukaschenko: Die Beziehungen zwischen Weißrussland und der Ukraine werden durch politische Probleme belastet

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    MINSK, 12. Juli (RIA Nowosti). In den Beziehungen zwischen Weißrussland und der Ukraine machen sich politische Probleme bemerkbar, erklärte Alexander Lukaschenko laut Mitteilung der Pressestelle des weißrussischen Präsidenten.

    Die weißrussisch-ukrainischen Beziehungen "gingen abrupt zurück und verlaufen in engen Grenzen", sagte der weißrussische Präsident bei einer Begegnung mit dem Chef der ukrainischen Kommunisten, Pjotr Simonenko.

    Alexander Lukaschenko ist besonders von dem Umstand betroffen, dass in der Ukraine negative Informationen über Weißrussland verbreitet werden. "Wenn das alles wenigsten noch stimmen würde, dann hätte sich die Geschichte erledigt. Obwohl echte Freunde versuchen würden, das Beste in den Beziehungen ausfindig zu machen, doch hier passiert das Gegenteil", sagte der weißrussische Präsident.

    Alexander Lukaschenko stellte in diesem Zusammenhang fest, dass Weißrussland gewillt sei, die bilateralen Beziehungen mit der Ukraine weiter zu entwickeln. "Wie sich die Lage in der Ukraine auch immer gestalten mag, wäre es ein Verbrechen, wenn wir an der Grenze zwischen unseren Ländern einen Graben ausheben würden. Das darf man nicht zulassen", meint der weißrussische Präsident.

    Er sagte, die ukrainische Kommunistische Partei wird zur Entwicklung der bilateralen Beziehungen beitragen. "Auf wen, wenn nicht auf Euch, können wir uns stützen, um eine Spaltung zwischen unseren Staaten zu verhindern", sagte der weißrussische Präsident gegenüber dem Chef der kommunistischen Partei der Ukraine.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren