03:16 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland wird an Frankreich im Rahmen des Pariser Klubs rund 818 Millionen Euro Schulden zurückzahlen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 10
    MOSKAU, 13. Juli (RIA Nowosti). Die erste Zahlung zur Tilgung der russischen Schulden gegenüber Frankreich im Rahmen der vorfristigen Abzahlung eines Teils der Verschuldung gegenüber dem Pariser Klub in Höhe von rund 818 Millionen Euro soll Mitte Juli erfolgen, heißt es in einer Pressemitteilung der französischen Botschaft in Russland.

    Der russische Finanzminister Alexej Kudrin und der französische Botschafter in Russland, Jean Cadet, unterzeichneten am Dienstag in Moskau ein Abkommen, das es Russland ermöglicht, rund 40 Prozent seiner Schulden gegenüber Frankreich vorfristig abzuzahlen, heißt es in der Pressemitteilung.

    Wie bereits gemeldet, haben Russland und der Pariser Klub am 23. Mai des laufenden Jahres ein Abkommen über die vorfristige Abzahlung von rund einem Drittel der Schulden Russlands in Höhe von 15 Milliarden US-Dollar unterzeichnet.

    Im Ergebnis der vorfristigen Abzahlung werden die Schulden der Russischen Föderation gegenüber Frankreich, seinem drittgrößten Gläubiger im Pariser Klub, gegen Ende Juli von 2,4 Milliarden Euro auf 1,5 Milliarden Euro reduziert, heißt es in der Pressemitteilung.

    Frankreich gibt seiner Genugtuung darüber Ausdruck, dass die Russische Föderation sechs Jahre nach dem letzten Antrag an den Pariser Klub heute die Tilgung ihrer Schuld beschleunigen kann.

    In der Pressemitteilung wird betont, dass diese Operation, die Russland eine erhebliche Einsparung bei der Zinszahlung für die nächsten Jahre ermöglicht, das verantwortungsvolle Herangehen an die Führung der Wirtschaft widerspiegelt und der zunehmenden Bedeutsamkeit des Platzes, den Russland in der internationalen Finanzgemeinschaft einnimmt, entspricht.

    Wie Kudrin früher Journalisten mitgeteilt hatte, werde Russland die Zahlungen der ersten Tranche im Rahmen der vorfristigen Rückzahlung eines Teils der Schulden gegenüber dem Pariser Gläubigerklub vor dem 15. Juli abschließen.

    "Buchstäblich vor dem 15. Juli, in diesen Tagen, werden wir die Zahlungen zu dieser Tranche abschließen", sagte der Minister im Gespräch mit Journalisten.

    Er betonte, dass am Dienstag das entsprechende Abkommen mit Frankreich und am Vortage mit den USA unterzeichnet worden war.

    Auf die Frage nach der Summe der Zahlungen im Rahmen der ersten Tranche antwortete der Minister, dass sie noch präzisiert werde.

    Anfänglich sei geplant worden, dass die erste Tranche der vorfristigen Zahlungen 13 Milliarden US-Dollar betragen sollte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren