01:59 24 Januar 2017
Radio
    Politik

    Illegale Migranten aus Bangladesh versuchten Grenzübertritt aus der Ukraine nach Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    WORONESCH, 13. Juli (RIA Nowosti). An der russisch-ukrainischen Grenze hielten Mitarbeiter der Regionalen Grenzverwaltung des Föderalen Sicherheitsdienstes (FSB) Russlands außerhalb der Übergangsstelle 19 Bürger von Bangladesh fest.

    Davon erfuhr die RIA Nowosti am Mittwoch im Pressedienst der Regionalen Grenzverwaltung.

    Die Ausländer, die keine Papiere bei sich führten, wurden für 48 Stunden festgehalten und zur Klärung aller Umstände in einer provisorischen Isoliereinrichtung untergebracht.

    Insgesamt wurden seit Beginn dieses Jahres bei Versuchen des illegalen Überschreitens der russisch-ukrainischen Grenze über 150 illegale Migranten festgehalten, teilte der Pressedienst mit.