10:19 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Kaspisee-Anrainer wollen antiterroristische Flottille bilden

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 11

    ASTRACHAN, 14. Juli (RIA Nowosti). Die Kaspisee-Anrainer unterstützen die Idee der Bildung einer operativ-taktischen Gruppe für den Kampf gegen den Terrorismus auf dem Kaspisee.

    Das teilte Vizeadmiral Juri Starzew, Chef der Kaspisee-Flottille, vor Journalisten mit.

    "Die Idee besteht darin, eine operativ-taktische Gruppe von Schiffen der Kaspisee-Anrainern nach dem Beispiel von Blackseaforce zu bilden, die Terrorismus, Rauschgiftschmuggel und Bioterrorismus bekämpfen kann", sagte er.

    Gegenwärtig findet im Gebiet Astrachan eine internationale Konferenz zu Problemen der Sicherheit auf dem Kaspisee statt. In einer informellen Atmosphäre tauschten die Teilnehmer ihre Meinungen an Bord des Raketenschiffs "Tatarstan", dem Flagschiff der Kaspisee-Flottille, aus.

    Wie der Vizeadmiral hinzufügte, ist der Kampf gegen den Terrorismus das Hauptthema der Konferenz.

    "Dieses Problem erfordert zusammengeschlossene Bemühungen aller Kaspisee-Anrainer, insofern erscheint die Herstellung der Zusammenarbeit im Kaspisee überaus aktuell und bietet die Möglichkeit, prompt auf entstehende Bedrohungen zu reagieren", sagte Starzew.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren