Radio
    Politik

    Außenminister Russlands und Kenias verhandeln in Moskau

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 15. Juli (RIA Nowosti) Die Außenminister Russlands und Kenias, Sergej Lawrow und Ali Mwakwere, werden bei ihren Verhandlungen am Freitag in Moskau die Haupttendenzen der internationalen Entwicklung unter dem Gesichtspunkt der neuen globalen Bedrohungen analysieren. Das teilte der offizielle Sprecher des Außenministeriums Russlands, Alexander Jakowenko, mit.

    Bei den Verhandlungen zwischen Sergej Lawrow und Ali Mwakwere wird der Erörterung solcher aktuellen Probleme wie Bildung einer demokratischen Weltordnung und Koordinierung von Bemühungen zum Widerstand gegen den internationalen Terrorismus erstrangige Aufmerksamkeit geschenkt. Außerdem sollen die Thematik der Festigung der zentralen Rolle der UNO bei der Aufrechterhaltung von globalem Frieden und Stabilität und Wege zur Reformierung dieser Organisation ausführlich diskutiert werden.

    Ferner werden die Minister einen Komplex von Fragen anschneiden, die mit der Suche nach Wegen zur Regelung von Konflikten und Krisen in Afrika verbunden sind. Erörtert werden auch Fragen der Gewährleistung einer stabilen Entwicklung der Länder Afrikas, Perspektiven der Realisierung des Programms "Neue Partnerschaft für die Entwicklung Afrikas" und die Unterstützung dieser Prozesse durch die führenden Weltmächte gemäß den Ergebnissen der G8 im schottischen Gleneagles.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren