09:34 23 Januar 2017
Radio
    Politik

    Konsultationen in Japan über die Verlängerungen der Aufenthaltsfristen der Truppen in Irak

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    TOKIO, 19. Juli (RIA Nowosti). Die Regierung Japans nahm Konsultationen über die Verlängerungen der Aufenthaltsfristen ihrer Truppen in Irak auf. Wie der staatliche Fernsehsender NHK am Dienstag berichtete, wird die Frage von Vertretern der Verwaltung für Nationale Verteidigung, des Außenministeriums, des Parlamentsausschusses für Sicherheit und des Ministerkabinetts geprüft. Die vom Parlament bestätigte Aufenthaltsfrist der Flottengruppierung der japanischen Selbstverteidigungskräfte in den Gewässern des Indischen Ozeans und des Arabischen Golfes läuft im November dieses Jahres aus.

    Die Hauptaufgabe der japanischen Militärangehörigen besteht im Auftanken der Kriegsschiffe der Koalition, die an den Operationen auf den Territorien Iraks und Afghanistans beteiligt ist.

    Außerdem läuft im Dezember die Frist für die Stationierung von 550 Militärangehörigen Japans im Südirak aus. Sie führen humanitäre Einsätze zur Rekonstruktion der zerstörten Infrastruktur in der Provinz Mutannah aus.

    Nach Informationen von NHK wird die Aufenthaltsfrist der japanischen Militärangehörigen in der Region aller Voraussicht nach abermals verlängert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren