10:58 18 Januar 2017
Radio
    Politik

    Iran will noch in diesem Jahr einen Fernmeldesatelliten starten

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    TEHERAN, 20. Juli (RIA Nowosti). Iran will noch in diesem Jahr den Sputnik Mesbach in den Weltraum bringen, so erfuhr RIA Nowosti am Mittwoch in der Pressestelle des iranischen Präsidialamtes.

    "Das Projekt zum Start eines Fernmeldesatelliten ist dem Präsidenten, Mohammad Chatami, auf der Tagung des Obersten Rates für Weltraumtechnologien vorgelegt worden", teilte die Pressestelle mit.

    "Der kleine Fernmeldesatellit, gebaut in Zusammenarbeit iranischer Unternehmen mit Italien, ist bereits startbereit und wartet darauf, dass er noch in diesem Jahr in das All gestartet wird", so lautet die Mitteilung.

    Der Oberste Rat Irans für Weltraumtechnologien behandelte auf seiner Tagung neben den bekannten Projekten der Produktion und des Starts der Sputniks Sohre und Mesbach die Möglichkeit der Produktion eines neuen Mehrzwecksatelliten gemeinsam mit China und Thailand.

    Der erste iranische Sputnik Mesbach (Fackel) soll mit einer russischen Trägerrakete in eine Umlaufbahn gebracht werden und Daten über die Boden- und Meeresressourcen des Landes sammeln, meteorologische Forschungen anstellen und die Elektroversorgungssysteme und die Pipelines überwachen. In Januar dieses Jahres unterschrieben Russland und Iran ein Abkommen über den Bau des iranischen Fernmeldesatelliten Sohre (Venus). Es ist geplant, dass dieser Apparat der neuen Generation im Jahre 2007 auf die Umlaufbahn geht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren