18:46 23 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Anschlag in Tschetschenien: Ermittler kommen den Tätern auf die Spur

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 101
    GROSNY, 20. Juli (RIA Nowosti). Die Identität der Terroristen, die am gestrigen Dienstag einen blutigen Terroranschlag in der tschetschenischen Siedlung Snamenskaja verübt haben, sei bereits festgestellt, sie werden in Kürze festgenommen, versprach der tschetschenische Präsident Alu Alchanow in Snamenskaja.

    "Hinter diesem Verbrechen steckt Bassajews Abschaum", erklärte Alchanow. "Nach Bassajew wird verstärkt gefahndet. Sein Aufenthaltsort ist unbekannt, sonst wäre er schon längst verhaftet worden."

    Der tschetschenische Präsident forderte, auch eine dienstliche Untersuchung durchzuführen, um zu klären, ob die Polizisten alle vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen getroffen hatten.

    Der Innenminister der Kaukasus-Republik, Ruslan Alchanow, äußerte, dass dieser Anschlag "hundertprozentig aufgeklärt wird". Den Ermittlern liegen bereits wichtige Angaben vor, die zu diesem Schluss berechtigen, sagte er. Man sei den Verdächtigen bereits auf die Spur gekommen.

    "Da die Ermittlung noch läuft, wäre es unzweckmäßig, die Namen der Drahtzieher und der unmittelbaren Täter zu nennen. Sie werden aber noch in dieser Woche publik gemacht", versprach der Innenminister.

    Ihm zufolge wurden noch keine Tatverdächtigen festgenommen. Momentan werden Augenzeugen und mutmaßliche Täter vernommen.

    Bei dem gestrigen Anschlag in Snamenskaja waren 14 Personen getötet und 24 weitere verletzt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren