09:36 23 Januar 2017
Radio
    Politik

    Russlands Außenamt rechnet mit erfolgreichen Verhandlungen zu Atomprogramm Nordkoreas

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    MOSKAU, 20. Juli (RIA Nowosti). Das Außenministerium Russlands rechnet damit, dass die Sechser-Gespräche über das umstrittene Atomprogramm Nordkoreas am 26. Juli in Peking mit der Unterzeichnung eines gemeinsamen Dokumentes zu Ende gehen.

    Das sagte der amtliche Sprecher des russischen Außenministeriums, Alexander Jakowenko, am Mittwoch in einem RIA-Nowosti-Gespräch.

    "Wir hoffen, dass die Seiten alle nur möglichen Anstrengungen unternehmen werden, damit die bevorstehende Verhandlungsrunde erfolgreich wird und mit der Unterzeichnung eines gemeinsamen Dokumentes zu Ende geht."

    Der russische Diplomat sagte ferner, dass die von Russland vorgeschlagene synchrone "Paket-Lösung" des Nuklearproblems auf der koreanischen Halbinsel weiterhin aktuell ist.

    "Mehrere Elemente dieses Paketes stimmen mit Vorschlägen anderer Verhandlungsteilnehmer überein und können nach einer gewissen Vervollkommnung bei der Ausarbeitung von Vereinbarungen gefragt sein", sagte Jakowenko.

    An den Gesprächen nehmen Vertreter Nord- und Südkoreas wie auch Russlands, der USA, Chinas und Japans teil.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren