07:37 24 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Objekt zur Vernichtung chemischer Waffen im Nordosten Russlands wird im Jahr 2008 in Betrieb genommen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    MOSKAU, 21. Juli (RIA Nowosti). Die Bauarbeiten für das Objekt zur Vernichtung chemischer Waffen im Gebiet Kirow (Nordosten des europäischen Teils Russlands) beginnen im Jahr 2006 und sollen laut Plan 2008 abgeschlossen werden. Das teilte der Gouverneur des Gebietes, Nikolai Schaklejin, mit.

    Die Regierung Russlands hat am Donnerstag das föderale Zielprogramm "Vernichtung der C-Waffenvorräte Russlands bis zum Jahr 2012" im Prinzip gebilligt, das unter anderem die Schaffung neuer Komplexe bei den Objekten zur Vernichtung chemischer Waffen im Gebiet Kirow vorsieht.

    "Die Bauarbeiten im Raum des Objektes zur Vernichtung chemischer Waffen ‚Maradykowski' können wir nur positiv bewerten... Die Lagerung chemischer Waffen schafft eine ernste Gefahr, denn die Waffen altern. Je schneller diese Waffen vernichtet werden, um so besser für die Region", betonte der Gebietsgouverneur.

    "Vom Standpunkt der bestehenden Methodik zur Vernichtung chemischer Waffen ist deren Liquidierung vor Ort das beste von allen Verfahren", sagte der Verwaltungschef des Gebietes Kirow.

    Auf die Nutzung dieses Industrieobjektes nach Abschluss des föderalen Zielprogramms eingehend, bemerkte Schaklejin, dass eine Entscheidung darüber "in Übereinstimmung mit einer ökologischen Expertise" getroffen werden soll.

    "Das Objekt selbst muss nicht zerstört werden. Es kann möglicherweise für die Belange volkswirtschaftlicher Aufgaben umprofiliert werden, aber einzelne Abschnitte müssen je nach den Ergebnissen der Beobachtung seines Zustandes und der ökologischen Expertise vernichtet werden", sagte der Gouverneur.

    Das Föderale Zielprogramm sieht vor, bis zum Jahr 2007 insgesamt 20 Prozent aller verbliebenen C-Waffenvorräte und bis 2009 weitere 45 Prozent zu vernichten. Bis zum Jahr 2012 sollen alle vorhandenen chemischen Waffen im Umfang von 40 000 Tonnen vollständig vernichtet werden. Parallel dazu werden 24 Objekte zur C-Waffenvernichtung und ein Objekt zur Entwicklung chemischer Waffen zerstört.

    Bis zum Jahr 2012 sollen im Rahmen des Zielprogramms 160 Milliarden Rubel bereitgestellt werden. Die Gesamtkosten des Programms, einschließlich internationaler Hilfe, betragen schätzungsweise 171 Milliarden Rubel (ein US-Dollar entspricht 28,67 Rubel).

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren