Radio
    Politik

    UNESCO stellte 600 000 US-Dollar für Bildungsprojekte in Tschetschenien bereit

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 211
    MOSKAU, 22. Juli (RIA Nowosti). Die UNESCO hat in diesem Jahr rund 600 000 US-Dollar für die Wiederherstellung des Bildungswesens in der Republik Tschetschenien bereitgestellt. Es handelt sich um eine nicht rückzahlbare Leistung, teilte der amtliche Sprecher des russischen Außenministeriums, Alexander Jakowenko, am Freitag in Moskau mit.

    Jakowenko erinnerte daran, dass der russische Präsident Wladimir Putin und UNESCO-Generaldirektor Koichiro Matsuura 2001 ein Abkommen über die Zusammenarbeit bei der Wiederherstellung des Bildungssystems in der Republik Tschetschenien unterzeichnet hatten. In Übereinstimmung mit dem Dokument wurden konkrete Projekte vorbereitet. Das Außenministerium, das Sekretariat der russischen UNESCO-Kommission und das Moskauer UNESCO-Büro führten Präsentationen dieser Projekte durch, um Geldmittel zu sammeln, eine internationale Kooperation in diesem Bereich anzubahnen und Partner zu bestimmen, die einen technischen oder finanziellen Beitrag zur Verwirklichung dieser Projekte leisten könnten.

    Unter Mitwirkung des Sekretariats wurde am 7. Dezember 2004 ein Protokoll zwischen dem Bildungs- und Forschungsministerium Russlands und der UNESCO unterzeichnet. Eine nicht rückzahlbare Leistung in Höhe von 120 000 Dollar als Hilfe für das tschetschenische Institut für die Weiterbildung von Mitarbeitern des Bildungswesens wurde von der norwegischen Regierung gewährt.

    Jakowenko teilte ferner mit, dass ein ähnliches Protokoll am 25. Januar dieses Jahres auf der Basis einer nicht rückzahlbaren Leistung in Höhe von 281 121 Dollar zustande kam, die die Regierung Japans zur Verfügung gestellt hatte. Die Gelder sind für die Weiterbildung von Mitarbeitern des Bildungs- und Forschungsministeriums der Republik Tschetschenien, örtlicher Leitungsorgane im Bildungswesen und einzelner Bildungsstätten bestimmt. Unter Mitwirkung der UNESCO-Botschafterin des guten Willens, Ute Ohoven, wurden 200 000 Dollar für die Verwirklichung des Projektes "Schaffung des Potenzials für eine integrierte psychologisch-pädagogischen und medizinisch-soziale-Rehabilitierung" gewährt. Die Regierung Südkoreas stellte mehreren Lehreinrichtungen in Tschetschenien Computertechnik im Wert von 100 000 Dollar zur Verfügung.

    "Verhandelt wird mit dem Komitee des Roten Halbmondes der Vereinigten Arabischen Emirate über den Bau eines Gesundheitszentrums, eines Behindertenhauses, eines Waisenhauses und einiger anderer Objekte auf dem Territorium Tschetscheniens", sagte Jakowenko.

    Gegenwärtig wird ein Projekt zur Wiederherstellung und Förderung der Tschetschenischen Staatlichen Universität vorbereitet. Im Rahmen des Projektes sollen ein Universitätsstädtchen und ein Technopark entstehen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren