Radio
    Politik

    Russische Luftstreitkräfte und Luftverteidigung sind in der Lage, Luftterrorismus zu bekämpfen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10 0 0
    MOSKAU, 26. Juli (RIA Nowosti). Die russischen Luftstreitkräfte und die Luftverteidigung sind in der Lage, einen Luftterrorismus abzuwehren, erklärte der amtierende Befehlshaber der russischen Luftstreitkräfte, Anatoli Nogowizin, am Dienstag.

    Ihm zufolge werden die Truppen ständig trainiert. Was das Organisatorische anbetreffe, so gebe es immer noch einige Probleme, gestand Nogowizin.

    Nach dem russischen Recht darf die Luftverteidigung von Terroristen entführte Flugzeuge nämlich nur dann abschießen, wenn an Bord keine Geiseln sind, informierte der Militär.

    Nach den Ereignissen vom 11. September 2001 brauchten die USA zwei Jahre, um ihre Gesetzgebung zu ändern und Gesetze zu verabschieden, die den Abschuss von Flugzeugen mit Geiseln an Bord erlauben. Jetzt arbeite auch Deutschland an ähnlichen Gesetzen.

    In Russland gibt es sie noch nicht. "Der Staat geht sehr langsam an die Lösung dieser Probleme heran", meinte Nogowizin. Und das, obwohl das Militär schon lange entsprechende Initiativdokumente vorgelegt habe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren