03:26 23 Januar 2017
Radio
    Politik

    ASEAN für Erweiterung der Zusammenarbeit mit Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    HANOI, 27. Juli (RIA Nowosti) Die ASEAN setzt sich für eine Erweiterung der Zusammenarbeit und engere Kontakte mit der Russischen Föderation ein.

    Wie es in einem Gemeinsamen Kommunique heißt, das am Dienstag von den Teilnehmern der 38. ASEAN-Konferenz in der laotischen Hauptstadt Vientiane angenommen wurde, begrüßen die ASEAN-Mitgliedsländer die 1. ASEAN-Russland-Konferenz auf höchster Ebene, die im Dezember in Malaysia stattfinden wird, und bereiten sich aktiv darauf. Die Außenamtschefs würdigten außerdem die erzielten Fortschritte bei den Verhandlungen über den Abschluss eines Abkommens über die Zusammenarbeit mit Russland in Wirtschaft und Entwicklung.

    Die Teilnehmer der 38. Konferenz der Außenamtschefs der ASEAN-Mitgliedsländer behandelten am Dienstag einen großen Kreis innen- und außenpolitischer Probleme. Ihre Aufmerksamkeit galt hauptsächlich Maßnahmen zur Realisierung des Hauptziels - der Umwandlung der ASEAN in eine starke und hoch entwickelte Gemeinschaft bis 2020. Es wurde beschlossen, den 1. Ostasiatischen Gipfel am 14. Dezember in Kuala-Lumpur abzuhalten. Daran sollen zehn ASEAN-Länder (Brunei, Vietnam, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, Singapur, Thailand und die Philippinen) sowie China, Japan, Südkorea, Australien, Indien und Neuseeland teilnehmen.

    Am Mittwoch und Donnerstag werden die ASEAN-Minister mit Amtskollegen aus Partnerländern, darunter auch aus Russland, zusammentreffen. Am Freitag wird das 12. regionale ASEAN-Forum stattfinden. Russland wird auf den Konferenzen von Außenminister Sergej Iwanow vertreten.