05:13 20 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Wesentliche Differenzen zwischen Nordkorea und den USA in Peking

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 610

    PEKING, 27. Juli (RIA Nowosti). Bei den Sechsländergesprächen in Peking gibt es zwischen Nordkorea und den USA immer noch grundsätzliche Differenzen, teilte der Leiter der russischen Delegation bei den Sechsländergesprächen, der stellvertretende Außenminister Alexander Alexejew, gegenüber RIA Nowosti mit. Davon zeuge die Analyse der Äußerungen des amerikanischen und des nordkoreanischen Delegationsleiters auf der Plenartagung am Mittwoch, erläuterte er.

    Bei den heutigen Verhandlungen gab es keinen Durchbruch, konstatierte Alexejew. Die Verhandlungsteilnehmer führen die bilateralen Gespräche fort. Jetzt bestehe die wichtigste Aufgabe darin, die Positionen Nordkoreas und der USA einander näher zu bringen.

    Für Donnerstagvormittag sei noch ein bilaterales Treffen der Delegationen dieser beiden Staaten geplant, teilte der russische Diplomat mit. „Der Ausgang dieses Treffens wird in Vielem entscheidend sein“.

    Der nordkoreanische Chefunterhändler Kim Gyo Gwang habe eine ganze Reihe von Vorbedingungen gegenüber den USA gestellt, sagte Alexejew. Dennoch blicken die Teilnehmer der Gespräche dem Ausgang der jetzigen Runde mit einem vorsichtigen Optimismus entgegen. Sie verständigten sich darauf, auf eine Annäherung zwischen den USA und Nordkorea hinzuarbeiten, so Alexejew weiter.

    Bei den Sechsländergesprächen, die seit August 2003 stattfinden, bemühen sich Experten aus Russland, Nordkorea, Südkorea, den USA, China und Japan um eine Beilegung des Streits rund um das nordkoreanische Atomprogramm. Bis jetzt wurden sechs Verhandlungsrunden mit dem Ziel durchgeführt, Nordkorea von der Notwendigkeit zu überzeugen, auf sein Atomprogramm zu verzichten.

    Die ursprünglich auf Ende September 2004 angesetzte vierte Runde kam nicht zustande, weil Nordkorea im letzten Moment seine Teilnahme daran absagte. In seiner Begründung verwies Pjöngjang auf eine „feindselige Einstellung“ der USA, die jeden Dialog unmöglich mache. Außerdem forderte Nordkorea, alle Details der geheimen Experimente mit Uran und Plutonium zu klären, die in Südkorea seit 1982 durchgeführt werden sollen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren