09:24 18 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Korvette "Boikij" für die Seekriegsflotte auf Kiel gelegt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 6 0 0
    ST. PETERSBURG, 27. Juli (RIA Nowosti). Im Petersburger Schiffbauwerk "Sewernaja Werf" wurde am Mittwoch das Küstenschutzschiff "Boikij" für die Seekriegsflotte Russlands feierlich auf Kiel gelegt, verlautete aus dem Pressedienst des Unternehmens.

    Die "Boikij" ist das dritte Küstenschutzschiff aus der Serie, die in der "Sewernaja Werf" für die Seekriegsflotte nach einem Projekt des Zentralen Marine-Konstruktionsbüros "Almas" gebaut wird.

    Das für eine 100-köpfige Mannschaft ausgelegte Schiff wird eine Wasserverdrängung von 2 000 Tonnen haben und eine Höchstgeschwindigkeit von 27 Knoten entwickeln. Die "Boikij" wird mit Elementen des "Stealth"-Systems ausgerüstet, das das Schiff für Radar unsichtbar macht.

    Das Nullschiff der Serie, "Stereguschtschij", war im Dezember 2001 in der "Sewernaja Werf" auf Kiel gelegt worden. Bis jetzt wurden der Schiffsrumpf fertiggestellt sowie die Hauptenergieanlage und die Aufbauten montiert.

    Die Kiellegung der Korvette "Soobrasitelnyj", die als zweites Schiff in Auftrag gegeben wurde, fand im Mai 2003 statt. Der Schiffsrumpf ist bereits fertiggestellt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren