09:13 18 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Erhebliche Schwierigkeiten beim russischen WTO-Beitritt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 110
    GENF, 29. Juli (RIA Nowosti). Der Kreis der Probleme, die dem russischen Beitritt zur Welthandelsorganisation WTO im Wege stehen, wird zwar enger, dennoch bestehen noch bedeutende Schwierigkeiten, die mit Agrar-Produkten, insbesondere mit den Fleischquoten verbunden sind, sagte Maxim Medwedkow, Chef des für die Beitrittsverhandlungen zuständigen Departements des russischen Wirtschafts- und Handelsministeriums.

    "Unsere Haltung in dieser Frage ist nach wie vor sehr einfach. Unsere Quote wird in strikter Übereinstimmung mit den WTO-Normen verteilt. Das erkannten bereits über 30 WTO-Staaten an, und wir hoffen, dass alle anderen das auch tun werden", betonte Medwedkow.

    In dieser Woche ist in Genf eine turnusmäßige Runde der Verhandlungen über den russischen WTO-Beitritt zu Ende gegangen.

    Wie das russische Wirtschafts- und Handelsministerium am Freitag auf seiner Webseite informiert, hat Russland per Juni 2005 bilaterale Beitrittsgespräche über den Zugang zum Warenmarkt mit 33 Staaten und über den Zugang zum Markt der Leistungen mit 16 Staaten zum Abschluss gebracht.

    In dieser Woche schloss Russland, so der russische Chefunterhändler, mit drei weiteren Staaten die bilateralen Beitrittsverhandlungen ab.

    Medwedkow weigerte sich, diese Staaten zu nennen, weil die Schlussprotokolle mit ihnen noch nicht unterzeichnet seien.

    Die Schlussprotokolle werden im Herbst, sehr wahrscheinlich im September signiert, sagte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren