10:23 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Militärbezirk Fernost erhält 2006 den Raketenkomplex "Iskander"

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    CHABAROWSK, 1. August (RIA Nowosti). Der russische Militärbezirk Fernost wird 2006 den modernen Raketenkomplex "Iskander" bekommen. Das teilte Russlands Verteidigungsminister Sergej Iwanow am Montag auf einer Inspektionsreise im Fernen Osten vor Journalisten mit.

    Wie er betonte, schenkt die Staatsführung dem Bezirk Fernost besondere Aufmerksamkeit, u. a. hinsichtlich der Neuausrüstung der Verbände und Einheiten dieser Region mit neuer Militärtechnik.

    Der operativ-taktische Raketenkomplex "Iskander" ist für Raketenschläge gegen kleinere Ziele unter den Bedingungen des Widerstands des Gegners bestimmt. Mit dem Komplex können Objekte der Raketen- und der Luftabwehr, Flugzeuge auf Flugplätzen, Feuermittel und Objekte der zivilen Infrastruktur vernichtet werden. Die Schussweite beträgt 50 bis 280 Kilometer. Die Startmasse der Rakete - 3 800 Kilogramm. Jede der beiden Raketen des Komplexes bringt einen 480 Kilogramm schweren Kassetengefechtskopf zum Ziel.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren