20:50 26 Juli 2017
SNA Radio
    Politik

    Putin: Russlands Verfassung lässt keine dritte Präsidentenamtszeit hintereinander zu

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 11

    TURKU, 02. August (RIA Nowosti). Russlands Präsident Wladimir Putin wird nach 2008 nicht im Amt des Staatschefs bleiben können. „Vielleicht würde ich auch gerne“ (nach 2008 Präsident bleiben), „die Landesverfassung lässt das aber nicht zu“, stellte er am Dienstag auf einer Pressekonferenz nach Abschluss seiner Verhandlungen mit der finnischen Präsidentin Tarja Halonen fest. Laut der Verfassung Russlands darf die gleiche Person das Amt des Präsidenten nicht mehr als zweimal hintereinander bekleiden.

    „Ich denke, dass Stabilität, die nur auf der Grundlage des geltenden Rechts und der Verfassungsbestimmungen erzielt werden kann, heute das Wichtigste für Russland ist“, erklärte er.

    „Bis 2008 (in diesem Jahr sollen die nächsten Präsidentenwahlen in Russland stattfinden) ist noch recht viel Zeit. Ich bin davon überzeugt, dass noch viel Arbeit bevorsteht, darunter auch mit der finnischen Staatsführung“, erklärte Putin, auf seine Zukunftspläne angesprochen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren