18:56 12 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Sprecher des Außenamtes Russlands zur ECOSOC-Zukunft

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    MOSKAU, 3. August (RIA Nowosti). Beim Summit-2005 wird voraussichtlich der Beschluss gefasst, dem Wirtschafts- und Sozialrat der UNO (ECOSOC) Funktionen eines Forums zu Entwicklungsfragen zu verleihen. Das teilte der offizielle Sprecher des Außenministeriums Russlands, Alexander Jakowenko, in einem am Mittwoch in der "Rossijskaja Gaseta" veröffentlichten Beitrag mit. "Zu diesem Punkt besteht recht weitgehend eine Einigung der UNO-Mitglieder", stellte er fest. "Damit würde der ECOSOC einen neuen zusätzlichen Impuls für seine Tätigkeit bekommen."

    Der ECOSOC ist einer der wichtigsten UNO-Organe. Er besteht aus 54 Mitgliedern, die von der UNO-Vollversammlung für drei Jahre gewählt werden. Ein Drittel von ihnen wird jährlich neu gewählt.

    Die Hauptaufgabe des ECOSOC ist die Ausführung der UNO-Funktionen auf dem Gebiet der internationalen wirtschaftlichen und sozialen Zusammenarbeit unter Leitung der UNO-Vollversammlung.

    Der Rat erteilt der Vollversammlung seine Empfehlungen, er bereitet Konventionsentwürfe vor, koordiniert die Tätigkeit spezialisierter UNO-Institute, schließt Abkommen mit Facheinrichtungen über die Bedingungen deren Beziehungen mit der UNO und koordiniert deren Tätigkeit.

    Die ECOSOC-Tagungen werden zweimal im Jahr einberufen. Jährlich wählt der Rat einen Vorsitzenden und zwei Vizevorsitzende. Die Beschlüsse des Rates werden mit einer einfachen Stimmenmehrheit der anwesenden Abstimmungsteilnehmer angenommen.

    Die 60. Jubiläumstagung der UNO-Vollversammlung, die vom 14. bis 16. September im UNO-Hauptquartier in New York stattfinden wird, hat die Bezeichnung Summit-2005 bekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren