18:56 12 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Nato hilft der Ukraine bei Verschrottung von Waffen und Munition

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    KIEW, 03. August (RIA Nowosti). Die Ukraine und die Nato haben einen TrustFonds zur Verschrottung von Waffen und Munition gebildet.

    Wie die Agentur „Nowosti-Ukraina“ berichtet, hat der Direktor des Departements für Raketen- und Munitionsverschrottung des Verteidigungsministeriums der Ukraine, Wladimir Popowitsch, am Mittwoch bei einem Pressegespräch darüber informiert.

    Das Projekt ist für zehn Jahre ausgelegt und wird auf 75 Millionen Euro geschätzt. Es sieht die Verschrottung von 130 000 Tonnen Munition und 1,5 Millionen leichten Schützenwaffen vor.

    Laut Popowitsch soll das Projekt in drei Etappen verwirklicht werden. In der ersten Etappe, die voraussichtlich drei Jahre dauern wird, werden unter anderem Kapazitäten für die Verschrottung von Raketen und Munition geschaffen, Technologien eingeführt und eine experimentelle Verschrottung durchgeführt.

    Laut Popowitsch wurden die entsprechenden Dokumente bereits unterzeichnet und liegen jetzt der Nato zur Abstimmung vor. Der Direktor des Departements bemerkte ferner, dass Ende August in der Ukraine ein Besuch des USA-Senators Richard Lugar erwartet wird, wo dieses Problem erörtert werden soll.

    Popowitsch äußerte die Hoffnung, dass mit der Realisierung dieses Projektes noch Ende dieses Jahres begonnen wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren