18:47 12 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Radio Liberty: Andrej Babizki drehte Bassajew-Interview im Urlaub

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01
    WARSCHAU, 03. August (RIA Nowosti). Der Reporter des Senders Radio Liberty Andrej Babizki hat das Interview mit Schamil Bassajew während seines Urlaubs gedreht. Das teilte der für Kontakte zu den Massenmedien zuständige Direktor des Senders Radio Liberty, Don Jensen, am Mittwoch telefonisch aus Washington mit, wo sich das Dachbüro des Senders befindet. Der tschetschenische Terroristenchef Bassajew wird wegen seiner Verbrechen international gesucht.

    "Andrej Babizki ist fest angestellter Mitarbeiter von Radio Liberty und befand sich in der zweiten Juni-Hälfte offiziell im Urlaub", fuhr Jensen fort.

    "Babizki nutzte seinen Urlaub nach seinem Gutdünken. Er hätte nach Kalifornien reisen oder in Prag bleiben können (Babizki ist Bürger Russlands, lebt aber in letzter Zeit mit seiner Familie in der tschechischen Hauptstadt). Aber jetzt wissen wir, dass er nach Russland gereist war."

    "Wenn ein Mitarbeiter auf Urlaub ist, kann er selber darüber entscheiden, was er macht und wo er sich erholt. Das ist sein Privatleben."

    Darauf angesprochen, wann Radio Liberty erfahren hatte, dass sein Mitarbeiter Bassajew interviewte, sagte Jensen: "Wir hatten einen Anruf von ABC. Kollegen dieses Fernsehsenders teilten uns mit, dass sie dieses Videomaterial hätten."

    "Bezüglich der Moral bei der Ausstrahlung des Interviews mit Schamil Bassajew kann ich sagen, dass es sich dabei um eine Frage an ABC handelt. Radio Liberty hat dieses Material nicht verwendet", betonte Jensen.

    Der US-amerikanische TV-Sender ABC hatte am 28. Juli ein Interview mit Bassajew ausgestrahlt. Darauf beschloss das Außenministerium Russlands, die Akkreditierungen für die ABC-Mitarbeiter in Russland nicht zu verlängern, und empfahl den staatlichen russischen Einrichtungen, jegliche Kontakte mit ABC zu meiden.

    Das Außenamt machte ferner darauf aufmerksam, dass Babizki dieses Interview unter Verletzung der russischen Gesetzgebung gemacht hatte. Babizki habe unter anderem keine Akkreditierung gehabt.

    "Die Umstände der Organisierung und der Gewährung dieses Interviews werden bei Babizkis Arbeitgeber geklärt", hieß es in einer Mitteilung des russischen Außenministeriums.

    Radio Liberty wird aus dem amerikanischen Staatshaushalt finanziert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren