10:45 27 Juli 2017
SNA Radio
    Politik

    Pentagon wird chinesisch-russische Übungen beobachten

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    WASHINGTON, 03. August (RIA Nowosti). Das Pentagon wird die Übungen Chinas und Russlands beobachten. Das teilte der stellvertretende Befehlshaber der regionalen Operationen des Pentagon, Brigadegeneral Carter Ham, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz im Verteidigungsministerium mit.

    Zwar riefen die russisch-chinesischen Militärübungen laut Ham keine besondere Besorgnis hervor, aber im Hinblick auf die Tatsache, dass sie potentiell einen Einfluss auf die Region ausübten, seien sie selbstverständlich für die amerikanische Seite von Interesse. Der Ablauf der Übungen werde vom Pazifik-Kommando der USA unmittelbar verfolgt, so der Brigadegeneral.

    Die ersten gemeinsamen russisch-chinesischen Übungen in der Geschichte, die unter der Bezeichnung „Gemeinschaft-2005“ stehen, werden vom 18. bis 25. August 2005 in drei Etappen ablaufen. Die erste Etappe ist für den 18. und 19. August auf dem Territorium des Fernöstlichen Wehrbezirks anberaumt. Sie wird in Wladiwostok in Form von miliärpolitischen Konsultationen auf der Ebene der Generalstabschefs Russlands und der VR China durchgeführt.

    Die beiden nächsten Etappen werden auf chinesischem Territorium - auf der Halbinsel Shandong im Nordosten der VR China - stattfinden. Von russischer Seite werden rund 3 000 Militärangehörige und von chinesischer Seite mehr als 5 000 Soldaten und Offiziere daran teilnehmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren