08:08 25 September 2017
SNA Radio
    Politik

    USA wollen Rettungsmittel für verunglücktes Tiefseetauchgerät auf Kamtschatka liefern

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 01
    MOSKAU, 05. August (RIA Nowosti). Die USA werden voraussichtlich Rettungsmittel für das vor der Kamtschatka-Küste verunglückte Tiefseetauchgerät auf dem Luftwege befördern.

    Wie der Berater des Oberbefehlshabers der Seekriegsflotte, Igor Dygalo, der RIA Nowosti mitteilte, wird jetzt von der Seekriegsflotte Russlands und von der Führung der USA-Pazifikflotte eine Hilfeleistung bei der Rettungsoperation in der Bucht Berjosowaja auf Kamtschatka berechnet.

    „Der Hauptstabschef der Seekriegsflotte Russlands, Vizeadmiral Wladimir Massorin, und der Befehlshaber der Pazifikflotte der USA, Gary Roughead, haben am Freitag telefonisch darüber verhandelt“, sagte Dygalo.

    „Dem USA-Admiral zufolge werden jetzt Berechnungen zur Hilfeleistung bei der Rettungsoperation angestellt. Es handelt sich um die Beförderung von Rettungsmitteln auf dem Luftwege oder unter Einsatz eines Rettungsschiffes der USA-Seekriegsflotte, das sich momentan 3 000 Meilen weit vom Ort der Operation befindet“, sagte der Sprecher.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren