23:40 23 April 2017
Radio
    Politik

    Parlament von Nischnij Nowgorod bestätigte Schanzew in Amt des Gouverneurs

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    NISCHNIJ NOWGOROD, 8. August (RIA Nowosti). Die Gesetzgebende Versammlung des Gebietes Nischnij Nowgorod am Mittellauf der Wolga bestätigte Walerij Schanzew am Montag im Amt des Oberhauptes des Gebiets. Die 36 anwesenden Parlamentarier stimmten einmütig für die Kandidatur. Die Abstimmung erfolgte offen und namentlich. Die Kandidatur des Moskauer Vize-Bürgermeisters Walerij Schanzew für das Amt des Gouverneurs hatte der russische Präsident am 3. August in das Regionalparlament eingebracht.

    Es wird erwartet, dass Schanzew schon heute den Amtseid leistet und seine Tätigkeit als Oberhaupt der Region antritt.

    Die Amtsvollmachten des bisherigen Gouverneurs des Gebiets Nischnij Nowgorod, Gennadij Chodyrew, liefen am 8. August aus.

    Nach dem Terroranschlag am 1. - 3. September des vergangenen Jahres in der nordossetischen Stadt Beslan, wo 330 Menschen das Leben verloren, trat der Präsident, Wladimir Putin, mit einer Gesetzesinitiative auf, die zum Zwecke der Terrorismusbekämpfung auf die Festigung der Machtvertikale gerichtet war. So wurde der Präsident mit dem Recht ausgestattet, die Kandidaten für das Amt der Exekutivgewalt in den Regionen zu bestimmen. Anschließend werden die Kandidaturen dem jeweiligen Regionalparlament zur Bestätigung vorgelegt. Die Parlamentarier vor Ort können die vom Präsidenten empfohlene Kandidatur zweimal ablehnen; bei einem dritten Votum gegen den Vorschlag kann das Parlament der Region aufgelöst werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren